Es weht immer ein Lüftchen

Highline 179 - auch bei grauem Wetter ein Ausflug wert

Auf dem Fernpass, kurz nach Reutte Richtung Tirol befindet sich die Highline 179. Eine 406 Meter lange Hängebrücke, klingt erstmal nicht spektakulär - ist es aber. Denn sie befindet sich in 114 Meter höhe und ist nur 1,20 Meter breit, an jeder Stelle kann durch ein Gitter in die Tiefe geschaut werden. Wir hatten leider Pech mit grauem Wetter, dennoch waren die Panoramen beeindruckend. 

Taschachbachschlucht

Nachdem wir vier Tage auf bestens präparierten Pisten und das auch noch fast alleine unterwegs waren haben wir uns am letzten Tag für eine Wanderung durch die winterlandschaft des Pitztals entschieden. Unser Vermieter Stefan hatte uns dabei angeboten uns durch die Taschachbachschlucht zu führen. Bei der vorletzten Brücke vor dem Mittelberg befindet sich der Abstieg in eine Schlucht, die wir vermutlich ohne Stefan nicht gefunden und vorallem auch nicht bermerkt hätten.

Ulm

Auf dem Weg ins Pitztal haben wir irgendwo in der Pampa in einem Sporthotel übernachtet. Nachdem wir am morgen das Hotel frühzeitig verlassen haben, haben wirwir bei McDonalds gefrühstückt - lecker. Während wir uns also die Magen füllten, sorgt Blitzeis auf dem Fernpass für eine Vollsperrung. Nun waren wir keine Lust auf der Autobahn irgendwo auf die angekündigte Freigabe zu warten und beschlossen einen Stadtbummel durch Ulm zu machen. Ulm ist für sein beeindruckendes Münster bekannt und das tatsächlich zurecht.